Ist Addressable TV bei den Marktteilnehmern angekommen?

Verfasst von Thomas Gahlert
CEO Freshclip GmbH & Co. KG

am 17. Feb 2021

Vergangene Woche wurden wir zu einem Experteninterview zum Thema Addressable TV (ATV) angefragt. Eine Frage in dem Leitfaden war, ob ATV im Markt ausreichend verstanden und bei den Werbetreibenden angekommen ist.

Folgt man einer Umfrage des BVDW, auf jeden Fall. Neben Digital Audio ist Addressable TV einer der Profiteure des Corona-Jahres 2020, das die Mediennutzung stark verändert hat. Wirft man jedoch einen Blick auf den Informationsbedarf unserer Kunden, die Interesse an einer Buchung hatten, ein ganz klares Nein.

Die Basisinformation der Werbungtreibenden, in unserem Fall häufig regionale Direktkunden, war meist, dass man auch mit kleineren Budgets regional im “großen“ Fernsehen werben kann.

Dass Addressable TV kein komplexes Werbeprodukt ist, wurde aber in den Gesprächen sehr schnell klar, denn es wurde „verstanden“.

Warum man auf Addressable TV setzen sollte

TV-Werbung wird messbar, die Präsenz auf attraktiven, reichweitenstarken TV-Sendern auf dem „First Screen“ möglich. Man kann mit kleinem Budget auf den großen Fernsehsendern werben. Potenzielle Interessenten werden zielgenau vor Ort angesprochen und Streuverluste so reduziert, die bei nationaler TV-Werbung auftreten würden. Man kann werben, ohne einen kostenintensiven TV-Spot produzieren zu müssen. Daher ist das SwitchIn XXL das von uns am häufigsten empfohlene Werbeformat. Dies ist eine dynamische und zielgerichtete Brandingfläche, die ins Fernsehprogramm integriert wird.

Beim Addressable TV laufen Broadcast Stream sowie Werbung völlig unabhängig voneinander. Sie werden erst beim Zuschauer über HbbTV Technologie miteinander verknüpft und bieten so eine individuelle und zielgruppengenaue Ansprache.

Gezielt regional ansprechen

SwitchIN XXL oder L-Banner

Das SwitchIN XXL wird oft auch als L-Banner bezeichnet

Geo-Targeting erlaubt gezielte Aussteuerung nach Städten und Bundesländern, ein Frequency Capping ermöglicht die Aussteuerung des Werbemittels auf eine bestimmte Zahl innerhalb eines definierten Zeitraums auf die Zuschauer und Zielgruppen-Targetings bilden die Lifestyle Präferenzen ab.

Nationale Kampagnen können einfach auf regionale Märkte oder Vertriebsgebiete heruntergebrochen werden. Regionale Anbieter erreichen potenzielle Interessenten zielgenau vor Ort und reduzieren Streuverluste, die bei nationaler TV-Werbung auftreten würden.

Mehr zum Thema Addressable TV finden Sie hier in unserer Produktübersicht.

 

Sie interessieren sich für Online Werbung?

Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mobile – Desktop – Video – Display – Audio
DIGITAL ADVERTISING AUS EINER HAND.